Archiv

mir fehlen die worte

ich kann dir nicht genug dafür danken, dass du mich noch einmal sehen wolltest. ich hatte angst, rießige angst wenn ich ehrlich sein soll. ich hatte keine ahnung wie es sein würde nach so langer zeit vor dir zu stehen, dich in den arm zu nehmen und jetzt frag ich mich nur wie ich daran zweifeln konnte das es unbeschreiblich sein wird. als ich dich gesehen habe hab ich mich auf einen schlag zurückversetzt gefühlt nach axams, von einer sekunde auf die anderen war alles wieder so present, eine mischung aus himmelhoch jauchzend und zutode betrübt. in diesem jahr mit dir haben sich die weichen gestellt für mein weiteres leben und du hast geholfen sie ins rechte licht zu rücken. ohne dich wär ich wahrscheinlich nicht mehr und in anbetracht der tatsache wie schön mein leben ist kann ich dir niemals genug dafür danken.

es ist so unbeschreiblich schön zu sehen das es dir gut geht, dass du deine zweite hälfte gefunden hast, dass du liebst und geliebt wirst. ich wünsch dir von ganzem herzen nur das beste - du hast es dir verdient! 

 

danke für alles was du warst und bist und sein wirst

 

 

P.s. ich hätte nichts weniger persönliches in dein gästebuch schreiben wollen deswegen hab ich mir gedacht ich mach es auf diesem weg - entschuldigung das es nicht früher kommt

 

p.p.s: du hast dir gewünscht das ich für dich male, das hole ich auch hiermit nach

p.p.p.s: ich bin zwar weit weg aber ich werde immer für dich da sein wenn du mich brauchst. versprochen 

1 Kommentar 22.8.12 01:14, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung